Klimapolitik und der Wille des Volkes

Der angekündigt große Wurf ist das neue Klimapaket der Bundesregierung sicherlich nicht. Ein Träumer, der das erwartet hat. Doch stellt sich einmal mehr die Frage, warum der Wurf erwartungsgemäß viel kleiner ausgefallen ist, als von Experten empfohlen. Ich denke, dass letztendlich mehr dahintersteckt als nur der Unwille feiger, unfähiger oder gar korrupter Politiker. Weiterlesen

Mehr Wert durch Mehrwertsteuer?

Leider erleben wir es allzu oft, dass in der Politik mehrheitsfähige Ziele mit ungeeigneten Mitteln verfolgt werden oder verfolgt werden sollen, so wie im aktuellen Fall zum Thema Tierwohl durch Fleischbesteuerung. Die Massentierhaltung hat schreckliche Gesichter. Darüber besteht kein Zweifel. Bilder vom Transport und der Schlachtung von Rindern, Schweinen und Hühnern, bei denen aus ökonomischen Gründen bestenfalls die niedrigsten gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden, sind unerträglich. Doch wenn die Fleischteile sauber zerlegt im Kühlregal liegen, interessiert das die meisten Verbraucher nicht mehr. Das ist wohl menschlich. Unmenschlich ist hingegen die tierische Haltung. Weiterlesen

Kevin allein in Fantasia

Das Interview mit dem Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert (Die Zeit vom 2. Mai 2019, N°19, S. 8) hat für ein Aufhorchen gesorgt, aber für wenig Verständnis oder gar für Lorbeeren. Was man in den Nachrichten zu hören bekam, war schon recht abenteuerlich. Von der Kollektivierung großer Firmen wie BMW war die Rede. Und Wohnungen, die man anderen nicht vermieten dürfe, um sich an den Mietern zu bereichern. Als ich das hörte, war ich gespannt, welche neuen Argumente der Jungsozialist des 21. Jahrhunderts vorbringt, um die verstaubten und widerlegten Thesen der Altsozialisten, wonach staatliche Autorität und bürokratische Administration die Bevölkerung besser versorge als privates Unternehmertum und Wettbewerb. Weiterlesen

Die Rückkehr der politischen Jugend

Sah es lange Zeit so aus, als sterbe das politische Interesse und Engagement mit den nachwachsenden Generationen aus, so können wir nun feststellen, dass das nicht der Fall ist. Der Nachwuchs hat sogar wieder vielversprechende politische Anführer unter sich. Gott – oder wem auch immer – sei Dank! Obgleich es schöner gewesen wäre, wenn es der Entschlossenheit der Minderjährigen zum Protest gar nicht erst bedurft hätte. Den Stein ins Rollen gebracht hat die beeindruckende 16-jährige Schwedin Greta Thunberg. Ihrem Aufruf folgen mittlerweile Schüler aus weit über 100 Ländern und bestreiken freitags unter dem Motto „Fridays for Future“ die Beschulung. Weiterlesen

Habecks wundersame Selbstreinigung

Oje, lieber Robert Habeck. Gehörtest Du nicht zu den absolut glaubwürdigen Politikern, die den Bürgern mit großem Respekt begegnen? Aber jetzt bist selbst Du an Deine Grenzen geraten. Vor Deiner fatalen Äußerung auf Twitter hielt man Dich nicht nur für intellektuell und eloquent, sondern Du kamst trotz dieser Eigenschaften auch noch sympathisch rüber. Nicht ohne Grund warst Du 2018 der am meisten geladene Gast in Talkshows und die Hoffnung des deutschen Politikernachwuchses –Produkt und Produzent des allgemeinen Aufschwungs der Grünen. Doch nach Deinem Tweet hat man plötzlich den Eindruck, Dich gar nicht richtig gekannt zu haben. Ist da etwa eine Maske im Twitter-Gewitter gefallen? Ist Dein wahres Gesicht ein ganz anderes? Oder bist Du das bedauernswerte Opfer einer hysterischen Medienwelt? Weiterlesen

Die Zeit zur Selbstanalyse ist abgelaufen

Die Wahl des bayrischen Landtags hat keine wirklichen Überraschungen hervorgebracht, obgleich ihr Ergebnis, verglichen mit vergangenen, erhebliche Verschiebungen nach links und rechts aufweist. Zu den Gewinnern gehören erwartungsgemäß die AfD und ebenfalls nicht ganz überraschend die Grünen. Beide haben, trotz oder gerade wegen ihrer gegensätzlichen Grundhaltungen gut 10 und knapp 9 Prozent dazu gewonnen. Auch die Freien Wähler bekamen ein gutes Stück vom Kuchen der CSU-Verluste ab. Und selbst die FDP hat es diesmal knapp über die 5-Prozent-Hürde geschafft. Weiterlesen

Vater aller Populisten

Die „Mutter aller Probleme in Deutschland“ sei die Migration, sagt Bundesinnenminister Horst Seehofer. Dreht der hochrangigen Bundespolitiker jetzt durch? Nein, Seehofer ist kein Trump, auch wenn er sich gerne wie ein Trampel benimmt. Seehofer ist ein sehr talentierter Politiker. Das hat er schon in jüngeren Jahren bewiesen. Doch das heißt leider nicht, dass er seiner Einstellung nach ein Politiker ist, wie sich das viele Bürger und idealistische Demokraten eigentlich wünschen. Weiterlesen

Wer schreibt, der bleibt

Jogi Löw und Oliver Bierhoff haben nun endlich ihre Analyse zur verpatzten Fußballweltmeisterschaft vorgelegt. Doch danach war man genauso schlau wie vorher. Der eindrucksvollste Satz von Löw war wohl der, als er die an Arroganz grenzende Haltung des deutschen Teams selbstkritisch anmerkte. Und Bierhoff tat es ihm gleich, als er ein wenig reumütig das Wort „selbstgefällig“ benutzte. Glaubwürdig? Nein! Weiterlesen

Özils Eigentor

Leider braucht es immer erst einen Aufreger, bevor man längst notwendige Diskussionen führt. Jetzt haben wir mit dem Fall Özil einen solchen, welcher die Emotionen vieler Bürger beider Seiten in Wallung versetzt. Das hat etwas Gutes, und es hat etwas Schlechtes. Ich beginne mit dem positiven Aspekt. Weiterlesen

Von der Emergenz im Fußball lernen

Man sagt, vom Fußball könne man viel lernen. In der Tat, dem stimme ich voll und ganz zu. Und damit meine ich nicht solche Halbwahrheiten wie „der Ball ist rund“ oder „das Spiel dauert 90 Minuten“. Nein, viel mehr kann man hier sehr gut beobachten, was Teamgeist ausmacht, wie wichtig kollektive Kreativität ist, und worauf ein Teamleiter achten muss. Weiterlesen